Wir bauen mit WETON Massivhaus
Wir bauen mit WETON Massivhaus

Bautagebuch - April 2015

 

Abschluss der Verlegearbeiten an der Terrasse

30.04.2015

Heute sind die letzten Platten an der Terrasse zugeschnitten und verlegt worden. Zudem wurden die äußeren Platten in Beton verlegt bzw. verklebt, so dass diese nicht verrutschen können. Nächste Woche wird voraussichtlich der Kies für die Traufstreifen geliefert und entsprechend verteilt.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 39% und 46% und im Obergeschoss zwischen 44% und 46%.

 

Verlegen der Terrassenplatten und Randsteine

29.04.2015

Ab dem frühen Morgen ist es wieder mit den Arbeiten an der Terrasse und dem Setzen der Randsteine weitergegangen. Die Platten der Terrasse sind im Prinzip alle verlegt. Lediglich kleinere Arbeiten werden hier morgen noch ausgeführt, bevor der Betonkeil gesetzt wird. Auch die Stufe hinter dem Haus ist fertiggestellt worden. Darüber hinaus konnte die Verteilung des Mutterbodens abgeschlossen werden.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 34% und 43% und im Obergeschoss zwischen 40% und 44%.

 

Beginn Verlegearbeiten Terrasse und Mülltonnen

28.04.2015

Die Mitarbeiter von Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) haben am Vormittag mit dem Verlegen der Terrassenplatten begonnen. Zudem ist weiterer Mutterboden auf dem Grundstück verteilt worden. Laut Herrn Deister dürften die Arbeiten voraussichtlich diese Woche abgeschlossen werden. Danach sind wir wieder dran. Der Rollrasen muss verlegt und die Garage gefliest werden.

Wie angekündigt sind heute auch unsere Mülltonnen geliefert worden.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 36% und 43% und im Obergeschoss zwischen 44% und 46%.

 

Vorbereitung Pflasterarbeiten Terrasse und Sanitär

27.04.2015

Auch heute ging es wieder mit den Arbeiten im Hof-, Terrassen- und Gartenbereich durch Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) weiter. Das Pflaster der Einfahrt, zwischen Haus und Garage sowie hinter der Garage, wurde verfugt. Zudem sind vor den Terrassentüren die Entwässerungsrinnen eingebaut und der Split im Terrassenbereich verteilt und weitgehend nivelliert worden.

Am Nachmittag hat Firma Pfannmüller (Sanitär) die noch fehlenden Halterungen für die Duschtrennwände montiert. Im Anschluss gab es eine ausführliche Einweisung in das Heizungssystem sowie in die Funktion der Solaranlage. Herr Pfannmüller hat uns zudem einen Ordner mit sämtlichen Unterlagen, Zertifikaten (z.B. für die Berechnung der Heizung durch Firma Viessmann) und Anleitungen dagelassen. Da wir mit Firma Pfannmüller sehr zufrieden waren, werden wir durch diese auch zukünftig die Heizung warten lassen.

Aufgrund des Wetters hat das Stoßlüften heute im Prinzip nicht viel gebracht. Am Abend lag die Luftfeuchtigkeit im Erdgeschoss bei 51% und im Obergeschoss bei 50%.

 

Blower-Door-Test, Pflasterarbeiten und Einrichten Haus

24.04.2015

Am Vormittag wurde, wie mit unserm Bauleiter von WETON Massivhaus vereinbart, mittels Differenzdruck-Messverfahren die Luftdichtheit unseres Hauses gemessen, um Leckagen in der Gebäudehülle zu identifizieren und die tatsächliche Luftwechselrate zu bestimmen. Die Luftwechselrate bzw. der n50-Wert liegt bei unserem Haus bei n50 = 0,99. Somit liegen wir deutlich unter dem Maximalwert von 3,0.

Auch Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) hat heute wieder fleißig gearbeitet. Der Hof etc. ist fertig gepflastert worden. Zudem wurden weitere Randsteine gesetzt und der Mutterboden auf dem Grundstück verteilt.

Wir selbst haben den Tag mit Aufbauen von Möbeln, ausräumen von Kisten und anbringen von Lampen verbracht. Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis alles fertig bzw. in einem annehmbaren Zustand ist.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Morgen im Erdgeschoss zwischen 44% und 48% und im Obergeschoss zwischen 45% und 49%. Die Werte haben sich bis zum Abend nicht großartig verändert.

 

Umzug und Pflasterarbeiten

23.04.2015

Nachdem gestern der Split im Bereich des Hofes und der Zuwege verteilt wurde, ging es heute mit den Pflasterarbeiten los. Firma Deister (Garten- und Landschaftsbauer) war hierzu mit sieben Mitarbeitern auf der Baustelle vertreten. Bis zum Abend ist neben der Stufe vor der Eingangstüre auch fast die komplette Einfahrt etc. gepflastert worden. Lediglich die Abschlüsse zur Garage und zur Straße hin sowie ein paar kleinere Stellen müssen noch verlegt bzw. zugeschnitten werden. Weiterhin ist der "Notablauf", für den Fall, dass unerwartet viele Wassermassen auftreten, gesetzt worden.

Parallel hierzu sind wir eingezogen. Unglaublich, was sich alles über die Jahre in einer Wohnung und dem Keller an nötigem und unnötigem Hausrat ansammelt.

Die Luftfeuchtigkeit lag auf gleichem Niveau wie am Vortag.

 

Abdichten des Sockels und Setzen der Stufen

22.04.2015

Am Vormittag hat Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) die Randsteine für den Traufstreifen zwischen Garage und Nachbargrundstück gesetzt. Parallel dazu wurden auch an der Westseite des Grundstücks die Randsteine gesetzt. Zudem ist der Split in der Einfahrt sowie hinter der Garage verteilt worden. Weiterhin wurde der Sockel im Bereich der Eingangstüre abgedichtet, ausgebessert und vor der Tür mit Styrodur ausgelegt. Auch mit dem Podest vor der Haustüre wurde angefangen.

Die Luftfeuchtigkeitswerte lagen heute im Erdgeschoss zwischen 37% und 41% und im Obergeschoss zwischen 38% und 42%.

 

Duschtrennwände, Elektrik und Vorbereitung Pflasterarbeiten

21.04.2015

Auch heute war Firma Massier (Elektrik) nochmal auf der Baustelle. Die noch verbleibenden Arbeiten wurden im Prinzip alle abgeschlossen. Das einzige was neben dem Aufhängen der  Lampen im und am Haus noch zu erledigen ist, ist das Anbringen der Bewegungsmelder.

Am frühen Morgen haben wir mit unserem Vorarbeiter von der Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) das weitere Vorgehen besprochen. Im Laufe des Tages sind dann die Randsteine im Bereich der Einfahrt, des Zuweges zum Haus, hinter der Garage sowie für den Traufstreifen des Hauses gesetzt worden. Zudem wurde zwischen Haus und Garage nochmal etwas Schotter aufgefüllt und verdichtet.

Darüber hinaus war Firma Pfannmüller (Sanitär) auf der Baustelle. Die beiden Duschtrennwände sind eingebaut worden. Hier fehlen aber noch die Querstreben. Diese sollen voraussichtlich Ende dieser Woche geliefert und dann auch eingebaut werden.

Die Luftfeuchtigkeitswerte lagen heute im Erdgeschoss zwischen 38% und 40% und im Obergeschoss zwischen 38% und 42%.

 

Elektrik, Vorbereitung Pflasterarbeiten etc.

20.04.2015

Heute ging es mit den Elektroarbeiten im und am Haus weiter. Im Außenbereich wurden die SAT-Antenne, die Leuchten an Haus und Garage sowie der Klingeldrücker installiert. Im Inneren des Hauses sind die Einbaustrahler, der Türgong sowie die Lampe und eine Steckdose im Speicher installiert worden. Auch ein Rauchmelder wurde montiert. Neben den noch fehlenden Rauchmeldern und der Blende für die Klingel muss noch ein Einbaustrahler richtig justiert werden. Von daher wird Firma Massier in den kommenden Tagen bestimmt noch einmal auf der Baustelle sein.

Auch Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) war wieder seit dem frühen Morgen auf der Baustelle. Heute wurde der Bereich zwischen Haus und Garage geschottert und verdichtet und weitere Noppenbahnen angebracht. Zudem sind die Gräben für die Randsteine im Bereich der Einfahrt ausgehoben worden. Darüber hinaus wurden auch die ersten Randsteine neben der Garage gesetzt.

Auch mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus hatten wir am Vormittag Kontakt. Am kommenden Freitag wird der Blower-Door-Test durchgeführt. Diesen hatten wir schon fast vergessen. Auf das Ergebnis sind wir gespannt.

Weiterhin haben wir heute mit Herrn Pfannmüller (Sanitär) telefoniert. Morgen werden voraussichtlich die Duschtrennwände und die Raumsparsiphons eingebaut. Dann wären auch die Sanitärarbeiten abgeschlossen.

Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich weiter auf niedrigem Niveau. Die Werte lagen am Abend im Erdgeschoss zwischen 37% und 39% und im Obergeschoss zwischen 38% und 39%.

Hausputz, Möbel und Küche

19.04.2015

Das Wochenende haben wir genutzt um Möbel aufzubauen und um in den noch verbleibenden Räumen des Erdgeschosses den Zementschleier von den Fliesen zu entfernen. Ohne den von Herrn Postel (Hammer + Postel) zur Verfügung gestellten Spezialreiniger hätten wir die Fliesen wohl nicht sauber bekommen. Leider ist uns auch noch ein Fehler bei unserer Küche aufgefallen. Beim Anschließen der Dunstabzugshaube haben die Küchenbauer den Mauerkasten herausgeschoben. Hier hätte das Rohr gekürzt werden müssen. Dies werden wir morgen gleich bei Firma Segmüller reklamieren.

Die Luftfeuchtigkeit lag Abend im Erdgeschoss zwischen 35% und 39% und im Obergeschoss zwischen 37% und 39%.

 

Übergabeprotokoll, Elektrik und Arbeiten an der Außenanlage

17.04.2015

Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) war heute wieder den ganzen Tag auf der Baustelle. Das Anbringen der Dichtschlämme an Haus und Garage konnte abgeschlossen werden. Zudem sind die Noppenbahnen am Haus angebracht worden. Weiterhin wurden die Terrasse und der Bereich hinter der Garage geschottert und dann verdichtet. Parallel hierzu sind die Erdkabel für die Elektrik der Garage und des Gartens in Sand verlegt worden.

Entgegen unseren Erwartungen waren die Mitarbeiter von Firma Massier (Elektrik) bereits heute auf der Baustelle. Die Thermostate bzw. die Heizungssteuerungen in den Zimmern wurden in Betrieb genommen. Zudem wurden die Rollladensteuerungen überprüft. Die zentrale Steuerungseinheit für das Erdgeschoss hat anfangs nicht sofort funktioniert und so unsere Elektriker auf Trab gehalten. Letztlich konnte aber auch dieses Problem gelöst werden. Weiterhin wurden die von uns gewünschten Lautsprecherbuchsen installiert und alle Schalter und Steckdosen, sofern notwendig, ausgerichtet.

Am späten Vormittag haben wir uns dann mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus auf der Baustelle getroffen und das Übergabeprotokoll erstellt. Die "Mängelliste" ist bei uns sehr kurz ausgefallen bzw. es gab im Prinzip nichts zu beanstanden, da etwaige Mängel oder Probleme immer zeitnah behoben wurden. Nur ein paar Kleinigkeiten sind somit am Ende geblieben. Firma Massier wird in der kommenden Woche die Elektroarbeiten abschließen. Daneben muss noch das Bauschloss getauscht werden. Zudem wird ein Küchenfenster, welches an der äußersten Scheibe Kratzer aufweist, durch Firma FENCON ersetzt. Dies wäre zwar nicht zwingend notwendig gewesen, weil die Kratzer wohl noch im Toleranzbereich liegen, trotzdem lässt unser Bauleiter das Fenster tauschen. Auch Firma Hick wird nochmal kommen und ein paar Silikonfugen ausbessern. Letztlich müssen noch die Duschtrennwände durch Firma Pfannmüller angebracht werden. Sobald diese Arbeiten erledigt sind, ist unser Haus, mit Ausnahme von Vorhängen, Küche, Lampen etc., fertig.

Die Luftfeuchtigkeit lag Abend im Erdgeschoss zwischen 39% und 43% und im Obergeschoss zwischen 39% und 42%.

 

Küche, Fenster und Rohplanum

16.04.2015

Auch heute ging es wieder mit den Vorbereitungsarbeiten für die Pflasterarbeiten weiter. Die mineralischen Dichtschlämme wurden am Sockel angebracht. Dabei wurde auch das teilweise recht "weit" auseinanderliegende Grundstücksniveau deutlich. Aus diesem Grund werden wir an der Nord-Ost-Kante des Hauses eine Stufe einbauen, um dieser Problematik Rechnung zu tragen. Darüber hinaus wurde mit der Rohplanum weitergemacht. Zudem ist der Schotter im Bereich der Terrasse verteilt worden.

Auch die Küchenbauer waren heute wieder da und haben fleißig gearbeitet. Abgeschlossen werden konnten die Einbauarbeiten leider nicht komplett. Zwar ist die Küche im Prinzip einsatzbereit, jedoch fehlt noch die Glasplatte hinter dem Herd. Diese wird wohl immer erst dann genau vermessen, wenn die Küche aufgebaut ist. Sobald die Platte angefertigt wurde, werden die noch ausstehenden Arbeiten, wie das Anbringen der Glas- und der daneben geplanten Holzplatte mit den dazugehörenden Glasregalen, abgeschlossen. Auch für das Problem der Fensterlaibung haben wir eine Lösung gefunden. Hier wird eine ca. 8 cm hohe Holzleiste, anstatt der geplanten Abschlussleiste, entlang der Arbeitsplatte und im Bereich des Fensters verbaut. Diese werden wir morgen bei unserem Küchenbauer bestellen. Bis zur Lieferung der Glasplatte etc. werden laut Aussage der Küchenbauer von Firma Segmüller aber mindestens drei bis vier Wochen vergehen.

Ein Mitarbeiter von Firma FENCON (Fenster) hat zusammen mit uns und unserem Bauleiter heute die Fenster begutachtet und die vorhandenen Kratzer bzw. die kleineren "Mängel" beseitigt. Zudem haben wir die noch fehlenden abschließbaren Fenstergriffe angebracht.

Am Vormittag haben wir mit Herrn Pfannmüller (Sanitär) Rücksprache bezüglich der Duschtrennwände gehalten. Diese werden voraussichtlich nächste Woche geliefert und dann auch gleich eingebaut.

Die Luftfeuchtigkeit lag Abend im Erdgeschoss zwischen 39% und 42% und im Obergeschoss zwischen 37% und 42%.

 

Küche und Vorbereitung Pflasterarbeiten

15.04.2015

Seit dem frühen Morgen waren die Mitarbeiter von Firma Deister auf der Baustelle und haben mit den Vorbereitungen für die Pflasterarbeiten begonnen. Neben der Rohplanum sind auch die ersten Bereiche abgesteckt und das Niveau des Grundstücks an den entsprechenden Stellen ausgeglichen worden.

Parallel dazu hat Firma Segmüller mit dem Einbau der Küche begonnen. Dabei hat sich ein hoffentlich kleines Problem im Bereich des Küchenfensters ergeben, welches auch uns erst nach dem Einbau der Arbeitsplatte bewusst geworden ist. Anders als in den Bädern, in denen auch keine Fensterbretter verbaut wurden, ist in der Küche die Fensterlaibung, trotz eingeplanten fehlenden Fensterbrettes, wohl für ein solches gedacht. Hier hätte aber der Innenputz wie in den Bädern angebracht werden müssen. Dies ist leider nicht der Fall was dazu führt, dass zwischen Innenputz und Arbeitsplatte eine doch deutliche Lücke entsteht, welche auch durch eine Abschlussschiene nicht verdeckt werden wird. Diesbezüglich werden wir morgen mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus Rücksprache halten. Eine ähnliche Problematik besteht auch an der Stirnseite der Arbeitsplatte. Das Fenster sitzt für diese im Prinzip zu hoch. In diesem Zusammenhang haben wir heute mit Firma FENCON (Fenster) telefoniert. Da morgen ein Mitarbeiter von FENCON bei uns auf der Baustelle sein wird hoffen wir, dass sich dies schnell und unproblematisch lösen lässt.

Die Luftfeuchtigkeit lag durch die durchweg geöffneten Fenster am Abend im Erdgeschoss zwischen 35% und 40% und im Obergeschoss zwischen 35% und 38%. Bis zum kommenden Morgen wird sie aber erwartungsgemäß wieder um 5% bis 10% steigen

 

Termin Hausübergabe etc.

14.04.2015

Wir haben heute mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus gesprochen. Diese Woche wird Firma Stalla (Stuckateur) die Dämmung im Bereich der Eingangstüre ausbessern. Weiterhin werden wir uns mit unserem Bauleiter am Freitag auf der Baustelle treffen und die Hausübergabe vornehmen bzw. das Übergabeprotokoll gemeinsam erstellen.

Am Vormittag hat uns Herr Deister von der Firma Deister Garten-Creativ (Garten- und Landschaftsbauer) angerufen und uns mitgeteilt, dass morgen die Vorbereitungen zu den Pflasterarbeiten beginnen werden. Am Nachmittag haben wir uns dann zusätzlich noch mit Herrn Mares von der Firma Deister auf der Baustelle getroffen und sind die Pläne, die zu erledigenden Arbeiten und etwaige Anschlussarbeiten gemeinsam durchgegangen. Die Arbeiten werden voraussichtlich in zwei bis drei Wochen abgeschlossen sein.

Auch mit unserem Elektriker (Massier) hatten wir heute Kontakt. Die restlichen Arbeiten werden sich auf Anfang nächster Woche verschieben, da es bei Firma Massier diese Woche einen Engpass gibt. Diese kleine Verzögerung ist jedoch unproblematisch, da die noch anstehenden Arbeiten überschaubar sind.

Über das Wochenende haben wir weitere Kartons gepackt und Möbel aufgebaut. Im Haus werden wir selbst wohl erst wieder richtig ab Donnerstag oder Freitag aktiv werden, da sich unser Fensterbauer (FENCON) diese Woche noch um die Fenster kümmern und ab morgen zusätzlich die Küche durch Firma Segmüller aufgebaut wird.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 42% und 46% und im Obergeschoss bei 45%.

 

Elektrik und weiteres Vorgehen

10.04.2015

Firma Massier (Elektrik) hat heute die Kabel im Außenbereich beschriftet und so angeordnet, dass der Garten- und Landschaftsbauer problemlos das Pflaster verlegen kann.

Weiterhin haben wir mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus gesprochen. Anfang nächster Woche sollen die noch ausstehenden Arbeiten an der Abdichtung des Mauerwerks bzw. im Sockelbereich vorgenommen werden. Zudem haben wir mit Herrn Mares von der Firma Deister (Garten- und Landschaftsbau) telefoniert. Ab Donnerstag nächster Woche soll es mit den Pflasterarbeiten losgehen. Zudem hat uns Herr Mares eine Musterplatte vorbeigebracht. Somit haben wir über das Wochenende die Aufgabe, uns zwischen den in Betracht kommenden Platten zu entscheiden.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 38% und 44% und im Obergeschoss zwischen 40% und 42%.

 

Aufbau Möbel und Treffen Bauleiter

08.04.2015

Wir haben uns heute mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus auf der Baustelle getroffen. Neben der Begutachtung des Sockels sind wir den Bau gemeinsam durchgegangen und haben noch weitere zu erledigende Arbeiten angesprochen bzw. geklärt. In der übernächsten Woche erfolgt dann voraussichtlich auch die Hausübergabe und in diesem Zusammenhang das Erstellen des Übergabeprotokolls.

Zudem haben wir heute begonnen die ersten Möbel aufzubauen bzw. an die vorgesehenen Plätze zu stellen.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 36% und 42% und im Obergeschoss zwischen 39% und 40%.

 

Malerarbeiten Sockel und Garage

07.04.2015

Am frühen Morgen haben die Mitarbeiter von Firma Klöpfer (Maler) den Sockel von Haus und Garage gestrichen. Jetzt steht den Pflasterarbeiten im Prinzip nichts mehr im Wege.

Parallel dazu wurden auch die Malerarbeiten in der Garage abgeschlossen und das Tor, die Tür, das Fenster und die Balken von den Klebebändern und Folien befreit. Sobald die Pflasterarbeiten abgeschlossen sind, werden wir mit dem Fliesen der Garage beginnen.

Seit heute wissen wir auch den genauen Liefertermin für unsere Küche. Mitte nächster Woche ist es soweit. Laut dem Disponenten von Firma Segmüller wird der Einbau ca. zwei Tage dauern.

Weiterhin haben wir heute mit unserem Elektriker telefoniert und das weitere Vorgehen geklärt. Ab Anfang der kommenden Woche werden dann auch die noch verbleibenden Elektroarbeiten abgeschlossen, wie beispielsweise das Anbringen und Anschließen der SAT-Anlage oder das Austauschen der Lautsprecherbuchsen.

Auch mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus hatten wir heute bezüglich der Mauerwerksabdichtung unterhalb des Sockels bzw. einer noch nicht vollständig abgedichteten Stelle gesprochen. Auch dies wird bis zum Beginn der Pflasterarbeiten erledigt sein.

Die Luftfeuchtigkeitswerte sind nochmals leicht gesunken. Sie lagen am Abend im Erdgeschoss zwischen 38% und 44% und im Obergeschoss zwischen 39% und 42%.

 

Hausputz, Malerarbeiten Garage etc.

06.04.2015

Heute haben wir begonnen die Fliesen, mit dem von Herrn Postel (Hammer + Postel) zur Verfügung gestellten Spezialreiniger, gründlich zu reinigen und den hartnäckigen Zementschleier zu beseitigen. 

Darüber hinaus haben wir den Bereich über dem Garagentor sowie die linke Innenwand gestrichen. Die anderen Wände haben zudem ihren zweiten Anstrich erhalten.

Weiterhin haben wir heute damit begonnen, die ersten Möbel ins Haus zu bringen. In den nächsten zwei bis drei Wochen werden wir auf diese Weise Schritt für Schritt weitere Möbel und Gegenstände umziehen.

Die Luftfeuchtigkeitswerte haben sich gegenüber dem Vortag im Prinzip nicht verändert. Sie lagen am Abend im Erdgeschoss zwischen 41% und 46% und im Obergeschoss zwischen 43% und 44%.

 

Malerarbeiten Garage

05.04.2015

Den gestrigen Tag haben wir komplett in Möbelhäusern verbracht. Somit mussten wir den heutigen Vormittag nutzen, um der Garage den ersten Innenanstrich zu verpassen. Leider sind wir mit den Arbeiten nicht ganz fertig geworden. Vor allem die Malerarbeiten im Bereich des Garagentores haben dann doch länger gedauert als erwartet. Morgen müssen wir somit noch den Bereich über dem Tor und an der linken Innenwand fertig streichen.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 41% und 47% und im Obergeschoss zwischen 43% und 44%.

 

Grundierung Garage

03.04.2015

Nachdem gestern die Garage dafür vorbereitet wurde, haben wir heute diese komplett grundiert. Somit können wir die Garage ab morgen streichen.

Die Luftfeuchtigkeit ist wieder etwas gesunken. Sie lag am späten Abend im Erdgeschoss zwischen 44% und 48% und im Obergeschoss zwischen 43% und 45%.

 

Vorbereitung Garage

02.04.2015

Heute haben wir begonnen die Garage auf die anstehenden Maler- und Fliesenarbeiten vorzubereiten. Die Stellen, an denen der Estrich "repariert" wurde und wo sich dadurch Unebenheiten im Boden ergeben haben, wurden mit Schnelltrockenzement ausgeglichen. Zudem haben wir die Randdämmstreifen gekürzt und darüber hinaus die Balken, die Tür und das Fenster sowie das Tor abgeklebt. Morgen werden wir die Garage dann mit Tiefengrund streichen.

Weiterhin haben wir heute mit Herrn Postel (Hammer + Postel) gesprochen. Er wird uns noch weitere Reservefliesen zukommen lassen. Bei diesem Gespräch hat er uns auch noch ein paar wertvolle Tipps für die Verlegearbeiten der Fliesen in der Garage gegeben.

Zudem waren wir bei Firma Deister Garten-Creativ (Garten- und Landschaftsbauer). Wenn alles gut läuft, dann werden die Pflasterarbeiten Ende der kommenden Woche beginnen, spätestens jedoch in der Woche darauf.

Die Luftfeuchtigkeit lag am späten Abend im Erdgeschoss zwischen 44% und 52% und im Obergeschoss zwischen 46% und 48%.

 

Heizung und Reinigung Obergeschoss etc.

01.04.2015

Am Vormittag war Firma Pfannmüller (Sanitär) auf der Baustelle und hat die Heizung sowie die Solaranlage bzw. den Pufferspeicher eingestellt und konfiguriert.

Nachdem gestern, bis auf die Duschtrennwand und die Einbaustrahler, alle Arbeiten im Obergeschoss abgeschlossen wurden, ist dieses heute erstmal gründlich geputzt worden. Zudem haben wir in der Garage etwas aufgeräumt, so dass wir morgen mit dem Abkleben und Grundieren beginnen können.

Die Luftfeuchtigkeit lag am Abend im Erdgeschoss zwischen 45% und 52% und im Obergeschoss zwischen 44% und 48%.

Fakten zum Bau

Wo: Grünstadt

Was: Einfamilienhaus mit Garage

Wann: 2014 / 2015

Grundstück: 588 m²

Wohnfläche: 176 m²

Garagenfläche: 58 m²

Baufirma: WETON Massivhaus

Bauzeit

Vertragsunterzeichnung:

  • 27.02.2014 bei WETON Massivhaus in Frankenthal

Spatenstich:

  • 20.06.2014

Hausübergabe:

  • 17.04.2015

Anstehende Arbeiten:

  • Anlegen des Gartens

Bautagebücher

Besucherzähler