Wir bauen mit WETON Massivhaus
Wir bauen mit WETON Massivhaus

Bautagebuch - Juli 2014

 

Innentreppe und Abschluss der Maurerarbeiten

31.07.2014

Im Laufe des Vormittags wurde mit den Schweißarbeiten an der Innentreppe begonnen. Glücklicherweise waren wir heute Morgen bereits vor Ort, denn die Innenstäbe des Geländers waren statt horizontal vertikal angeordnet. Nach einem kurzen Telefonat mit unserem Treppenbauer (JOA Treppen) konnte der Fehler aber schnell und unkompliziert behoben werden. Das von uns bestellte Geländer wurde heute noch geschweißt und an der Treppe angebracht. Hier zeigt sich der Vorteil, wenn ein Generalunternehmer ortsansässige Firmen bzw. Firmen aus der Region einsetzt.

 

Darüber hinaus gingen heute die Maurerarbeiten zu Ende. Die Steine des Garagengiebels sowie zwischen den Sparren der Dächer wurden gesetzt und die Stahlträger, welche den Dachstuhl im Obergeschoss mit abfangen, wurden eingemauert. Das zu tief sitzende Loch für die Abwärme des Kamins zum Flur wurde verschlossen und der Teil der Innenwand zwischen Küche und Wohn-/Esszimmer, der gemauert werden muss, wurde errichtet.

 

Jetzt sind wir gespannt, wann die Dachdecker mit ihrer Arbeit beginnen.

 

Fertigstellung Dachstühle und Maurerarbeiten

30.07.2014

Unsere Zimmerleute (Fa. Reichwein) waren seit den frühen Morgenstunden am Werk und haben die Dachstühle fertiggestellt, die Bretter für die Dachüberstände angebracht und eine Fusspfette nachgestrichen.

Auch unsere Rohbauer waren wieder zugange. Die Arbeiten, welche erst im Anschluss an den errichteten Dachstuhl im Obergeschoss erledigt werden konnten, wurden größtenteils abgearbeitet. Neben Maurerarbeiten am Giebel, im Bereich des Dachstuhls und des Erkers ist auch der Kamin fertig gemauert worden. Die jetzt noch zu erledigenden Arbeiten, im Erd- und Obergeschoss sowie an der Garage sind überschaubar und dürften bis spätestens Freitag abgeschlossen sein.

Unser Dachdecker hat heute schon einmal das Holz für die Konter- und Traglattung angeliefert. Somit dürften die beiden Dachstühle bis Ende der Woche zumindest mit Folie abgedeckt sein. Nächste Woche geht es dann wohl mit dem Eindecken der Dächer los.

Weiterhin stand heute der Bemusterungstermin bei der Firma Baumgärtner & Schäffer in Kaiserslautern an. Hier haben wir neben den Innentüren auch die Eingangstür bemustert. Hinsichtlich der Eingangstür haben wir bei WETON mit den Firmen FENCON sowie Baumgärtner & Schäffer ja zwei Optionen. Im Bezug auf die Innentüren, Türgriffe und Türbeschläge sind wir mit der von WETON Massivhaus angebotenen Qualität sehr zufrieden. Natürlich geht immer mehr, aber dies ist, zumindest für uns, hier nicht nötig. Lediglich bei der Schiebetür zwischen Küche und Wohn-/Esszimmer werden wir einen überschaubaren Aufpreis haben, je nachdem, ob wir uns für Glas oder Holz entscheiden. Die Eingangstür wurde von unserem WETON Berater (Achim Junck) von vornherein mit einem höheren Preis als gewöhnlich geplant. Hier werden wir aufgrund verschiedener Sonderwünsche, wie beispielsweise der erhöhte Sicherheitsstandard an Tür und Schloss, Flügelüberdeckung Innen und Außen, dem Aluminiumkratzschutz für das Türschloss etc. trotzdem noch knapp 450,00 € an Aufpreis zahlen müssen. Grundsätzlich hätte der geplante Türpreis aber locker für eine hochwertige und gut ausgestattete Aluminium-Eingangstür gereicht.

 

Bemusterungstermin Elektrik und Dachstuhl

29.07.2014

Wir haben heute mit unserem Elektriker (Massier Elektrotechnik) einen Termin für die Bemusterung bzw. die Planung der Elektroinstallationen für kommenden Freitag ausgemacht. Davor müssen wir aber noch ein paar Hausaufgaben erledigen. Neben der Lage der Schalter und Steckdosen, welche von uns schon grob geplant sind, müssen wir uns auch noch Gedanken über die Positionen der Decken- und Wandleuchten machen.

 

Im Gegensatz zu den letzten Tagen ruhen die Maurerarbeiten heute einmal. Der Grund hierfür ist das Errichten des Dachstuhls durch die Zimmerei Eugen Reichwein, welche alle Dachstühle für die Firma WETON errichtet. Mit den Arbeiten wurde heute bereits in aller Früh begonnen. Da neben dem Haus auch die Garage einen Dachstuhl erhält, werden die Arbeiten etwas länger dauern.

 

Zudem haben wir unserem  Bauleiter von WETON Massivhaus, der die Arbeiten am Dachstuhl begutachtet hat, auf der Baustelle getroffen. Mit ihm konnten wir auch noch weitere Fragen und Anliegen klären sowie Termine und das weitere Vorgehen besprechen.

 

Das Ende der Maurerarbeiten naht

28.07.2014

Die Maurerarbeiten an Haus und Garage nähern sich dem Ende. Im Erdgeschoss wurden die Innenwände von Dusch-WC und Haustechnikraum fertig gemauert. Weiterhin sind die Verschalungen auf den Innenwänden des Obergeschosses armiert und mit Beton ausgegossen worden. Darüber hinaus wurde der Ringanker des Obergeschosses gedämmt und im Bereich des Giebels fertig betoniert. Auch am Kamin wurde weiter gearbeitet. Dieser reicht jetzt bis zur zukünftigen Obergeschossdecke. An der Erdgeschossdecke sind zudem die für die Abflussrohre vorgesehenen Aussparungen freigelegt worden. Somit gibt es nur noch ein paar Kleinigkeiten, wie beispielsweise das Verschließen einer Aussparung oder das Fertigstellen des Kamins, die im Bereich der Maurerarbeiten zu erledigen sind. Auch an der Garage ging es weiter. Hier sind die letzten vorbereitenden Maßnahmen für den Dachstuhl vorgenommen worden. 

 

Arbeiten an den Verschalungen und am Mauerwerk

25.07.2014

Die Maurerarbeiten an Haus und Garage sind auch heute fortgeführt worden. Weiterhin wurden die fehlenden Verschalungen auf den Außenwänden, als auch auf den Innenwänden fertiggestellt. Hingegen konnten im Bereich der Ecken des Erkers die Schalbretter entfernt werden.

 

Im Briefkasten befand sich heute eine weitere Abschlagsrechnung von WETON Massivhaus. Diese wird nach Fertigstellung der Erdgeschossdecke fällig und schlägt mit 15% der Auftragssumme zu Buche.

 

Gießen Ringanker und Maurerarbeiten

24.07.2014

Heute wurde der Ringanker des Hauses armiert, gegossen und gedämmt. Darüber hinaus ist auch an den Wänden des Obergeschosses fleißig gearbeitet worden. Mittlerweile sind die Innenwände des Hauses fast fertig. Die Maurerarbeiten nähern sich somit langsam aber sicher dem Ende und werden voraussichtlich kommende Woche abgeschlossen.

 

Dämmung von Bodenplatte und Sockel

23.07.2014

Letzte Woche hat Firma Haushalter, welche für die Bauwerksabdichtung bzw. den Bautenschutz zuständig ist, die Bitumenschicht angebracht. Heute folgte die Dämmung der Bodenplatte an deren Stirnseite sowie die Dämmung der ersten beiden Steinreihen des Mauerwerks des Erdgeschosses. Darüber hinaus wurden die Fugen mit Bauschaum ausgespritzt und verschlossen. Durch die Dämmung soll verhindert werden, dass Feuchtigkeit ins Mauerwerk zieht. Die Bereiche der Türen wurden noch ausgespart, da die Dämmung dort erst nach Einbau der Türen angebracht wird. Der eigentliche Rohbau im Obergeschoss wird voraussichtlich morgen weitergehen.

 

Ringanker und Innenwände Obergeschoss

22.07.2014

Die Maurerarbeiten an den Innenwänden im Obergeschoss nähern sich dem Ende. Weiterhin wurde die Verschalung für den Ringanker des Obergeschosses fast vollständig angebracht. Dieser wird morgen armiert und eventuell auch schon gegossen. Somit gehen wir mit großen Schritten auf den nächsten Bauabschnitt zu, dem Errichten des Dachstuhls. Wenn die Arbeiten so zügig weitergehen, dann dürften bis Mitte August das Dach gedeckt und die Fenster eingebaut sein. 

 

Das Obergeschoss wächst ...

21.07.2014

Die Arbeiten an den Innen- und Außenwänden des Obergeschosses gehen zügig weiter. Bis Ende der Woche werden diese wohl abgeschlossen sein. Hierzu wurde auch das Gerüst weiter aufgestockt bzw. erweitert.

 

Unser Treppenbauer war im Laufe des Vormittags vor Ort und hat die fanzösischen Balkone ausgemessen. Weiterhin war auch unser Bauleiter von WETON Massivhaus auf der Baustelle. Mit ihm haben wir noch das weitere Vorgehen, die nächsten Termine und zu klärende Fragen besprochen.

 

Außenmauern Obergeschoss und Gießen des Ringankers

18.07.2014

Unsere erste Aufgabe war heute Morgen das Anrufen des Bauleiters sowie des Architekten von WETON Massivhaus, um die Frage hinsichtlich der evtl. fehlenden Leerrohre zu klären. Grundsätzlich sind beide Varianten, mit und ohne Leerrohre möglich. Der für uns zuständige Elektriker verlegt, zumindest bei Bauvorhaben unserer Größe, keine Leerrohre, sondern bohrt bzw. fräst die Schlitze nach endgültiger Festlegung der Steckdosen, Lampen etc. und verlegt die Leitungen zwischen Decke und Estrich.

 

Auch auf der Baustelle geht es weiter zügig voran. Im Obergeschoss wachsen die Außenmauern und auch der Ringanker der Garage wurde gegossen.

 

Weiterhin haben wir uns mit unserem Kaminbauer (Stephan Kohl) getroffen, um vor Ort noch Fragen zum Kamin zu klären sowie die Aussparungen etc. für den Kamin zu begutachten. Parallel dazu war auch unser Treppenbauer da und hat die Treppe vermessen.

 

Fertigstellung Zwischendecke und Ringanker Garage

17.07.2014

Das Gerüst ist im Laufe des frühen Vormittags gestellt worden. An der Garage wurde die Armierung und Schalung für die Stützpfosten fertiggestellt und die Verschalung und Armierung des Ringankers vorgenommen. Auch an der Zwischendecke ist fleißig gearbeitet worden. Hier wurde die Armierung angebracht. Aufgrund des Bauabschnitts war auch unser Bauleiter von WETON Massivhaus auf der Baustelle. Dies haben wir genutzt, um Rücksprache zu halten und Fragen zu klären. Nachdem die Armierung der Zwischendecke vom Bauleiter abgenommen worden war, konnte unser Rohbauer mit dem Gießen und Glätten der Betondecke beginnen. Abschließend wurde die frisch gegossene Decke mit Planen abgedeckt, damit der Beton vor der Sonne geschützt ist und nicht zu schnell abtrocknet bzw. aushärtet.

 

Auch in anderen Bereichen geht es weiter. In unserem Briefkasten lag heute der Kostenvoranschlag von unserem Treppenbauer (JOA Treppenbau). Da wir uns für geölte Massivholztrittstufen und französische Balkone in Edelstahl entschieden haben, war eine neue Kalkulation dieser Gewerke nötig.

 

Heute Nachmittag haben wir dann noch die Sanitärobjekte bei der Firma Pfeiffer & May in Mannheim bemustert. Vor Ort wurden wir von Frau Fischer betreut und sehr gut beraten. Aufgrund unserer Änderungen und einer ersten vorab Kostenschätzung von Frau Fischer müssen wir aber wohl mit deutlichen Mehrkosten rechnen. Jetzt warten wir erstmal auf den Kostenvoranschlag und sind sehr gespannt, was am Ende tatsächlich auf uns zukommt.

 

Nach der Bemusterung haben wir noch einen kleinen Abstecher an unsere Baustelle gemacht. Da es ab morgen bereits mit den Außenmauern des Obergeschosses weitergeht, ist nochmal neues Material gekommen. 

 

Per Mail wurden wir heute zudem von einem anderen WETON-Bauherr auf die evtl. fehlenden Leerrohre für die Elektrik bzw. die Halox-Dosen in der Erdgeschossdecke aufmerksam gemacht. Zur Klärung dieser Frage werden wir morgen gleich unseren Bauleiter kontaktieren.

 

Zwischendecke, Garage und Kamin

16.07.2014

Heute ist auf unserer Baustelle wieder einiges passiert. Die Deckenteile wurden geliefert, positioniert und abgestützt. Morgen wird die Decke noch weiter armiert und die Verschalung mit Beton ausgegossen. Somit dürfte die Decke zwischen Erd- und Obergeschoss morgen fertig werden. Weiterhin wurde der Kamin im Erdgeschoss gemauert und die Putztüren angebracht. Auch an der Garage geht es weiter. Hier sind die Leitungen für das Regenwasser an die Zisterne angeschlossen worden und die Außenmauern gewinnen an Höhe.

 

Die Garage wächst ...

15.07.2014

Unsre Rohbauer (SH Hochbau GmbH) hat heute mit den Maurerarbeiten an der Garage begonnen. Parallel dazu hat Firma Haushalter, welche für die Bauwerksabdichtung bzw. den Bautenschutz zuständig ist, dem Sockel des Hauses einen Bitumenanstrich verpasst.

 

Bodenplatte Garage

14.07.2014

Die Bodenplatte für die Garage wurde armiert und gegossen. Weiterhin sind die Verschalungen über diversen Türen entfernt und Maurertätigkeiten im Erdgeschoss ausgeführt worden.

 

Bemusterungstermin Sanitär

12.07.2014

Nach kurzer Rücksprache mit unserem Gas-/Wasserinstallateur (Pfannmüller GmbH) haben wir für kommenden Donnerstag den Bemusterungstermin für die Sanitärobjekte bei der Firma Pfeiffer & May KG in Mannheim vereinbart. Wir haben uns bereits im Vorfeld über die von WETON Massivhaus im Festpreis enthaltenen Sanitärobjekte und Armaturen informiert (technisch, preislich, optisch). Auf diesen Bemusterungstermin sind wir sehr gespannt bzw. auf die eventuell entstehenden Mehrkosten. Im Bereich des Sanitärs kann man ja bekanntlich viel Geld zusätzlich ausgeben.

 

Garage und Fertigstellung des Erdgeschosses

11.07.2014

Heute früh haben wir direkt mit unserem Berater von WETON Massivhaus (Herrn Junck)telefoniert, um die offenen Fragen zu klären. Das Küchenfenster mit dem feststehenden Unterlicht ist natürlich im Preis enthalten. Hier hat es sich lediglich um einen Übermittlungsfehler an FENCON gehandelt. WETON hat sich dieser Sache heute gleich angenommen und mit FENCON entsprechend Rücksprache gehalten.

 

Nach der Bauleistungsbeschreibung von WETON Massivhaus sind als Absturzsicherung vor bodentiefen Türelementen feststehende Sicherheitsglaselemente vorgesehen. Wir hatten uns mit WETON auf französische Balkone geeinigt. Leider ist in den Beratungsgesprächen der Wunsch nach der Edelstahlausführung wohl untergegangen bzw. wir hatten diese Thematik nicht mehr weiter vertieft. Von daher müssen wir jetzt je Geländer einen Aufpreis zahlen, den wir natürlich gerne vermieden hätten bzw. der in unserem Grundangebot hätte enthalten sein sollen. Trotz genauer Prüfung der Vertragsunterlagen ist uns dies damals aber nicht aufgefallen.

 

Auch im Rohbau bzw. Erdgeschoss ging es heute wieder voran. Die Innenwände sind fertig und die Verschalung für die Decke wurde angebracht. Darüber hinaus wurde der Stahl für die Armierung der Bodenplatte der Garage geliefert und die Baudielen zum Verschalen dieser vorbereitet.

 

Im Briefkasten befand sich heute zudem die zweite Abschlagsrechung von WETON. Diese wird nach Fertigstellung der Bodenplatte fällig und schlägt mit 15% der Auftragssumme zu Buche.

 

Frostschürze Garage und Innenwände

10.07.2014

Parallel zum Haus geht es nun auch an der Garage weiter. Für diese wurden die Gräben für die Frostschürze ausgehoben, anschließend die Stahlarmierung erstellt und mit Beton ausgegossen. Auch die Maurerarbeiten an den Innenwänden gehen zügig voran, so dass bis zum Ende des morgigen Tages alle Innenwände des Erdgeschosses fertig gemauert sind.

 

Darüber hinaus haben wir heute Nachmittag unsere ersten beiden Bemusterungstermine absolviert. Zuerst waren wir bei unserem Fensterbauer der Firma FENCON aus Mutterstadt. Dass WETON eine hochwertige Grundausstattung anbietet hat sich hier gezeigt. Lediglich für den höheren WK-Standard kamen noch Zusatzkosten auf uns zu, die aber überschaubar sind. Ganz abschließen konnten wir die Bemusterung heute leider noch nicht, da wir bezüglich des Küchenfensters nochmal Rücksprache mit unserem WETON Berater halten müssen. Das Küchenfenster mit feststehendem Unterlicht soll laut FENCON einen Aufpreis kosten. Dies verwundert uns, da diese Fenstervariante bereits im vereinbarten Festpreis enthalten ist. Auch bezüglich der Haustüre haben wir uns schon einmal bei FENCON informiert. Hier haben wir noch keine Entscheidung getroffen, da wir noch bei einem weiteren WETON Partner Haustüren bemustern bzw. auswählen können. Somit ist diese Entscheidung erstmal vertagt.

 

Unser zweiter Termin am heutigen Nachmittag war bei der Firma JOA, von der wir unsere Treppe und die französischen Balkone beziehen. Auch hier waren wir mit der angebotenen Qualität zufrieden, wobei aufgrund der Änderung des Stufenmaterials (jetzt: Eiche geölt)ebenfalls weitere Kosten auf uns zukommen. Hinsichtlich der französischen Balkone müssen wir morgen nochmal mit unserem WETON Berater Herrn Junck sprechen. Wir sind von französischen Balkonen in Edelstahl ausgegangen und nicht von verzinkten.

 

Bei beiden Partner wurden wir sehr gut beraten und haben uns gut aufgehoben gefühlt.

 

Innenwände und Abwasserarbeiten

09.07.2014

Die Anschlüsse für die Fallrohre der Dachrinnen wurden heute fertiggestellt und die Gräben hin zur Zisterne wieder verfüllt. Darüber hinaus ist die erste Steinreihe der Innenwände des Erdgeschosses gesetzt worden.

 

Das Erdgeschoss wächst ...

08.07.2014

Die SH Hochbau GmbH war heute trotz des ungemütlichen Wetters wieder sehr fleißig. Die Außenmauern des Erdgeschosses sind im Prinzip fast fertig. Weiterhin wurden die Rollladenkästen für die elektrischen Rollläden gesetzt und weitere Abwasserleitungen zusammengeführt bzw. dafür notwendige Erdarbeiten vorgenommen. Darüber hinaus sind die Steine für die Innenwände angeliefert worden.

 

Auch die Handwerkerliste ist uns von WETON heute vorab schon einmal per Mail sowie auf dem Postweg zugeschickt worden. Somit wissen wir nun auch, bis zu welchem Zeitpunkt und an welche Unternehmen wir uns für die Bemusterungen spätestens wenden müssen. Die Firma FECON, von der wir unsere Fenster und die Haustür beziehen werden, hat sich heute schon telefonisch gemeldet und wir haben bereits für Donnerstag einen Bemusterungstermin vereinbart. Bei den Fenstern und der Türe drängt aufgrund des schnellen Baufortschritts natürlich auch etwas die Zeit.

 

Materiallieferung und Rohbaubeginn

07.07.2014

Das Verrutschen der Abdeckplanen hat laut unserem Bauleiter von WETON Massivhaus zum Glück keinen Einfluss auf die Qualität und das Aushärten der Bodenplatte. Im Laufe des Vormittags wurden die Porenbetonsteine für die Außenmauern geliefert. Unser Rohbauer (SH Hochbau GmbH) hat heute Nachmittag bereits mit den ersten Maurerarbeiten begonnen. Bis Ende der Woche werden die Mauern des unteren Stockwerks voraussichtlich stehen. Weiterhin haben wir kurz mit unserem Architekten von WETON Massivhaus (Herrn Voelcker) gesprochen. Die ersten Bemusterungen (Fenster, Dachziegel etc.) werden nun in absehbarer Zeit anstehen. Im Laufe der Woche werden wir von WETON die Handwerkerliste zu unserem Bauvorhaben erhalten.

 

Abdeckung Bodenplatte

06.07.2014

Auf dem Rückweg von unserem Wochenendtrip sind wir natürlich noch an unserer Baustelle vorbeigefahren, um "nach dem Rechten zu sehen". In den vergangenen Tagen hat sich die Abdeckplane der Bodenplatte leider teilweise selbständig gemacht. Somit durften wir erstmal die Planen wieder über die Bodenplatte spannen und mit Holzbalken fixieren bzw. beschweren. Morgen werden wir mit unserem Bauleiter sprechen und abklären, ob dies negative Auswirkungen (in den letzten Tagen war es bei uns ja sehr heiß und sonnig) auf den Trocknungsprozess oder die Qualität der Bodenplatte hat.

 

Armierung und Gießen der Bodenplatte

04.07.2014

Im Lauf des Vormittags wurde die Armierung der Bodenplatte vorgenommen und von unserem Bauleiter von WETON Massivhaus abgenommen. Aufgrund des Bodengutachtens musste die Bodenplatte stärker bewehrt werden. Im Anschluss wurde dann die Bodenplatte gegossen und aufgrund des heißen und sonnigen Wetters mit Planen abgedeckt, damit der Beton nicht zu schnell abtrocknet bzw. aushärtet.

 

 

Auffüllen und Verdichten der Gräben sowie Verlegung der Styrodurplatten

03.07.2014

Nachdem gestern mit dem Verlegen und Zusammenführen der Abwasserrohre begonnen wurde, sind diese Arbeiten heute beendet worden. Die Gräben wurden verfüllt und die kapillarbrechende Schicht innerhalb der Frostschürze ist erneut verdichtet worden. Danach wurde der Bereich, innerhalb der Schalung für die Bodenplatte, mit Sand verfüllt und abgezogen. Im Anschluss erfolgte das Verlegen der Styrodurplatten. Darüber hinaus ist der Stahl für die Armierung der Bodenplatte geliefert worden. Diese soll morgen gegossen werden.

 

Fertigstellung der Frostschürze und Zusammenführen der Abwasserrohre

02.07.2014

Die Gräben für die Frostschürze (Tiefe 65 cm) wurden ausgehoben und mit Beton ausgegossen. Weiterhin wurden sämtliche Abwasserrohre verlegt und entsprechend zusammengeführt. Darüber hinaus wurde der Mehrspartenanschluss installiert.

 

 

Aufstellen des Baukrans und Aushub der Schächte für die Abwasserleitungen

01.07.2014

Der Baukran wurde von der SH Hochbau GmbH am Vormittag aufgestellt. Danach wurden auf der verdichteten kapillarbrechenden Schicht die Gräben für die Frostschürze und die Außenmauern abgesteckt bzw. mit Farbe kenntlich gemacht. Weiterhin wurde mit dem Ausheben des Grabens für den Kanalanschluss begonnen. Vor Ort konnten wir auch noch offene Fragen sowie noch zu erledigende Dinge mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus besprechen bzw. klären. Auch auf uns kommt nun weitere "Arbeit" zu. Die Bemusterungen von Fenstern, Türen etc. werden in den nächsten Tagen und Wochen losgehen.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Fakten zum Bau

Wo: Grünstadt

Was: Einfamilienhaus mit Garage

Wann: 2014 / 2015

Grundstück: 588 m²

Wohnfläche: 176 m²

Garagenfläche: 58 m²

Baufirma: WETON Massivhaus

Bauzeit

Vertragsunterzeichnung:

  • 27.02.2014 bei WETON Massivhaus in Frankenthal

Spatenstich:

  • 20.06.2014

Hausübergabe:

  • 17.04.2015

Anstehende Arbeiten:

  • Anlegen des Gartens

Bautagebücher

Besucherzähler