Wir bauen mit WETON Massivhaus
Wir bauen mit WETON Massivhaus

Bautagebuch - September 2014

 

Ofensteuerung, Fußbodenheizung sowie Hof und Terrasse

30.09.2014

Nach Rücksprache mit Herrn Massier (Elektrik) lässt sich die elektrische Ofensteuerung problemlos einbauen. Wahrscheinlich werden hierfür noch diese Woche die Leitungen bzw. Leerrohre gelegt. Hinsichtlich der Ofensteuerung wird Herr Massier morgen zusätzlich noch unserem Kaminbauer kontaktieren.

Zudem haben wir heute einen Termin mit Herrn Hoffmann (SH Hochbau) für kommenden Montag ausgemacht. Da wir mit den Arbeiten unseres Rohbauers sehr zufrieden sind und SH Hochbau auch Pflasterarbeiten ausführt, werden wir uns ein Angebot von Herrn Hoffmann unterbreiten lassen.

Mit der Installation der Fußbodenheizung wird Firma Pfannmüller voraussichtlich Anfang nächster Woche beginnen. Bis dahin wird es auf der Baustelle eher ruhig zugehen und wir werden die Zeit nutzen, um den Bau weiter fleißig zu lüften.

 

Lüften Rohbau und elektrische Ofensteuerung

29.09.2014

Ebenso wie am Wochenende wurde auch heute der baufreie Tag zum Lüften genutzt. Dank des warmen Wetters und des durchgehenden Lüftens trocknet der Innenputz relativ schnell.

Trotz aller Planung ist uns am Wochenende leider aufgefallen, dass die Leitung für die elektronische Steuerung des Kamins bei den Elektroinstallationen vergessen wurde. Diesbezüglich haben wir heute Rücksprache mit unserem Kaminbauer (Stephan Kohl) gehalten sowie Herrn Massier (Elektrik) kontaktiert. Wir hoffen, dass sich hier eine adäquate und unkomplizierte Lösung finden lässt.

 

Pause auf der Baustelle

26.09.2014

Die Arbeiten auf der Baustelle haben heute eine Pause eingelegt. Als nächstes dürfte es dann mit dem Verlegen und der Installation der Fußbodenheizung weitergehen.

 

Kamin, Bautenschutz und "Aufräumen"

25.09.2014

Nachdem gestern die Innenputzarbeiten abgeschlossen worden sind, wurden heute die Folien und "Überbleibsel" der Innenputzarbeiten von Firma Stalla beseitigt.

Zudem hat unser Kaminbauer (Stephan Kohl) die unterste Steinreihe des Kamins gesetzt. Somit kann der Estrich, sobald die Fußbodenheizung installiert ist, nun auch im Wohn- und Esszimmer problemlos verlegt werden.

Darüber hinaus hat Firma Haushalter, welche für die Bauwerksabdichtung zuständig ist, heute die noch ausstehenden Arbeiten, am Sockel bzw. an der Dämmung im unteren Mauerwerksbereich, abgeschlossen.

 

Abschluss der Innenputzarbeiten

24.09.2014

Firma Massier hat im Laufe des Vormittags die noch zu erledigenden Elektroarbeiten in der Garage vollendet, so dass danach die Innenputzarbeiten in der Garage vorgenommen werden konnten. Zudem wurden die restlichen Zimmer im Erdgeschoss sowie das Treppenhaus und die beiden Flure verputzt.

 

Innenputzarbeiten im Ober- und Erdgeschoss

23.09.2014

Heute ging es mit den Innenputzarbeiten in den Schlafzimmern sowie in den Zimmern des Erdgeschosses weiter. Darüber hinaus wurden in der Garage bereits die ersten Vorkehrungen für die Innenputzarbeiten getroffen. Nach Rücksprache mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus werden morgen die Elektroarbeiten in der Garage abgeschlossen, so dass auch dort der Innenputz aufgetragen werden kann.

 

Dampfbremse und Vorbereitung der Innenputzarbeiten

22.09.2014

Neben dem Verkleben und Abdichten der Dampfbremse sind heute auch die Schienen an den Mauerecken bzw. die Rippenstreckmetallgitter gesetzt worden. Darüber hinaus wurden im Obergeschoss weitere Planen zum Schutz der am Boden befestigten Sanitär- und Elektroleitungen verlegt. Morgen wird es voraussichtlich mit den Innenputzarbeiten weitergehen.

 

Innenputz und Dämmarbeiten

20.09.2014

Zu unserer großen Überraschung ging es heute (am Samstag) mit den Arbeiten an der Dämmung und den Innenputzarbeiten weiter. Im Obergeschoss sind im Prinzip in allen Zimmern die Dämmung und die Dampfbremse eingebaut. Lediglich in einem Schlafzimmer muss die Dampfbremse an ein paar Stellen noch final fixiert werden. Zudem sind u.a. im Flur noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen, wie beispielsweise das Abdichten des Brennstellendurchlasses mit den dafür vorgesehenen Klebebändern. Im Bad wurde, ebenso wie im Dusch-WC im Erdgeschoss, bereits der Putz aufgetragen. Weiterhin ist der Fußboden im Erdgeschoss komplett mit Planen ausgelegt worden, damit ab Montag die Innenputzarbeiten dort weitergehen können. Auch heute waren die Mitarbeiter der Firma Stalla um 18:30 Uhr immer noch am Arbeiten.

 

Elektroinstallationen und Stuckateurarbeiten

19.09.2014

Die ursprünglich geplante Erstellung der untersten Steinreihe des Kamins mussten wir verschieben, da der für uns eingeplante Kaminbauer krankheitsbedingt ausfällt. Nach Rücksprache mit unserem Kaminbauer (Stephan Kohl) werden wir die Innenputzarbeiten in der kommenden Woche abwarten und danach die Steinreihe setzen lassen.

Bei der gestrigen Baubegehung ist uns aufgefallen, dass neben einer fehlenden Steckdose im Wohnzimmer auch der Auslass der Brennstelle im Esszimmer nicht an der richtigen Stelle sitzt. Dies haben wir heute früh gleich auf der Baustelle angesprochen, so dass dies auch gleich behoben werden konnte. Eigentlich sollten die Elektroarbeiten heute fürs Erste abgeschlossen werden. Dies hat letztlich doch nicht ganz geklappt, so dass sich der vorläufige Abschluss der Elektroinstallationen auf Anfang nächster Woche verschieben wird. Lediglich das Verlegen der Erdkabel vom Haus zur Garage erfolgt erst, wenn der Graben für die Hausanschlüsse hergestellt wurde.

Im Laufe des Nachmittags hat unser Stuckateur- und Malerbetrieb (Bernd Stalla GmbH) die Arbeit aufgenommen. Eigentlich hatten wir erst Anfang nächster Woche mit dem Beginn der Dämm- und Innenputzarbeiten gerechnet. Firma Stalla hat heute mit dem Anbringen von Dämmung und Folien sowie mit dem Setzen von Schienen und den ersten Arbeiten im Dusch-WC und Bad begonnen. Als wir gegen 18:30 Uhr an der Baustelle vorbeigeschaut haben, waren die Mitarbeiter der Firma Stalla immer noch fleißig am Arbeiten.

 

Elektroinstallationen etc.

18.09.2014

Heute ging es mit den Elektroinstallationen im Erdgeschoss weiter. Bis auf ein paar Kleinigkeiten dürften die Arbeiten abgeschlossen sein. In allen Räumen sind die Abdeckkappen der Unterputzdosen angebracht worden. Darüber hinaus wurden die Halox-Dosen angeschlossen bzw. die Abdeckungen entfernt. Morgen dürfte es mit den Elektroarbeiten in der Garage weitergehen.

Zudem haben wir Post von WETON Massivhaus erhalten. Die 7. Abschlagsrechnung, welche bei Herstellung der Rohbauinstallationen fällig wird und mit 10% der Auftragssumme zu Buche schlägt, lag im Briefkasten. Weiterhin haben wir von WETON zwei Gutschriften erhalten, durch die die Bausumme angepasst bzw. ein Zahlendreher korrigiert wird.

Auch haben wir uns heute kurz mit Herrn Postel (Hammer + Postel) getroffen, um das weitere Vorgehen bei den Fliesenarbeiten zu klären sowie um eine Musterfliese abzuholen, die wir u.a. für die finale Farbabstimmung unserer Küche bzw. für einige Möbelstücke benötigen.

 

Elektroinstallationen im Erdgeschoss

17.09.2014

Im Erdgeschoss ging es heute mit den Elektroinstallationen weiter. Im Arbeitszimmer wurden bereits die Abdeckkappen für die Unterputzdosen angebracht. Auch die Arbeiten in der Küche nähern sich dem Ende. Wenn es einigermaßen gut läuft, dann werden die primären Elektroarbeiten bis Anfang nächster Woche abgeschlossen sein.

Hinsichtlich der Bauwerksabdichtung haben wir heute nochmal Rücksprache mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus gehalten. Er wird sich die Situation vor Ort nochmal anschauen und die notwendigen Maßnahmen veranlassen. Zudem haben wir erfahren, dass die Innenputzarbeiten sowie die Dämmung des Obergeschosses voraussichtlich in der kommenden Woche beginnen werden.

 

Elektrik, Küche und Bauwerksabdichtung

16.09.2014

Im Obergeschoss sind heute noch die Abdeckungen für die Unterputzdosen angebracht worden. Im Erdgeschoss ging es mit dem Verlegen der Elektroleitungen weiter. Darüber hinaus ist das Leerrohr für die Kabel des Fernsehers gelegt und eingeputzt worden. Weiterhin wurden die Bohrungen und das Verlegen der Elektroleitung vom Haus zur Garage vorgenommen.

Zudem haben wir heute mit unserem Küchenbauer bezüglich des Abluftkastens für die Dunstabzugshaube gesprochen. Dieser wird voraussichtlich in der kommenden Woche geliefert. Dieser soll noch vor Beginn der Innenputzarbeiten gesetzt werden. Wir haben uns beim Wandanschluss der Dunstabzugshaube für die Edelstahlvariante entschieden, da diese wesentlich witterungsbeständiger ist.

Die Bauwerksabdichtung im Bereich der Bodenplatte und des Sockels haben wir uns heute nochmal genauer angeschaut. Hier werden wir nochmal Rücksprache mit unserem Bauleiter von WETON Massivhaus halten, da an der einen oder anderen Stelle noch Nachbesserungsarbeiten nötig sind.

Herr Pfannmüller hat uns heute zudem das überarbeitete Angebot für die von uns gewählten Sanitärobjekte und Ausführungsvarianten zukommen lassen.

 

Montage Fensterbretter, Bauwerksabdichtung und Elektrik

15.09.2014

Heute wurden, an allen dafür vorgesehenen Fenstern, die Innenfensterbretter montiert, die wir vor einigen Wochen direkt bei WETON Massivhaus in Frankenthal bemustert haben. Wir haben uns hier für Fensterbretter aus dem "Standard-Angebot" entschieden, da uns die angebotenen Ausführungen zugesagt bzw. gut gefallen haben.

Darüber hinaus wurden unter den Stahlträgern im Obergeschoss, die den Dachstuhl teilweise tragen, die noch vorhandenen Hohlräume zubetoniert.

Unser Elektroinstallateur hat heut die Installationsarbeiten im Obergeschoss abgeschlossen und im Erdgeschoss mit den Elektroinstallationen angefangen. Neben dem Verlegen der Elektroleitungen sind auch die Deckenauslässe für die Brennstellen gebohrt bzw. die Kabel hierfür verlegt worden.  

Weiterhin hat Firma Haushalter im Bereich der Terrassentüren die noch fehlenden Styrodurplatten gesetzt und die Bauwerksabdichtung im Bereich der Terrassentüren im Prinzip abgeschlossen.

Zudem hat uns unser Kaminbauer (Stephan Kohl) heute telefonisch mitgeteilt, dass am Freitag die erste Steinreihe des Kamins gemauert wird.

 

Telekommunikationsanschlüsse und Elektrik

12.09.2014

Die Elektroarbeiten im Obergeschoss sind im Prinzip fast abgeschlossen. Nächste Woche wird es im Erdgeschoss mit dem Verlegen der Elektroleitungen, der LAN- und Boxenkabel sowie den Bohrungen für die Brennstellen weitergehen.

Firma Haushalter hat heute im Bereich der Terrassentüren mit der Bauwerksabdichtung weitergemacht. Diese wird Anfang nächster Woche wohl abgeschlossen werden.

Zudem haben wir heute die Vertragsunterlagen zu unserem Telefon- und Internetanschluss per Post von Firma Nibler erhalten, welche im Auftrag der Telekom für die Herstellung der Telekom-Hauszuführung zuständig ist.

 

Verlegen der LAN-Kabel und Elektroleitungen im Obergeschoss

11.09.2014

Im Obergeschoss wurden heute von Firma Massier die Elektroleitungen und die LAN-Kabel verlegt. Morgen wird es mit diesen Arbeiten im Obergeschoss weitergehen. Darüber hinaus sind in der Garage die Schlitze für die Leitungen gefräst worden.

Seit Dienstag wissen wir ja, dass der Übergabepunkt der Hausanschlüsse nun leider doch in der Garage sein wird. Dies hat zur Folge, dass das Garagentor und die Garagentür nun deutlich früher eingebaut werden müssen als ursprünglich geplant. Herr Peter von der Firma Bischoff hat uns heute mitgeteilt, dass das Garagentor und die Garagentür erst in ca. 6 Wochen kommen werden. Wir hoffen, dass dies nicht zu Verzögerungen am Bau führt.

 

Vorläufiger Abschluss Sanitärarbeiten + Elektrik

10.09.2014

Unsere Sanitärfirma (Pfannmüller) hat heute den ersten Teil der Installationsarbeiten beendet. Neben dem Installieren von Zuleitungen und Anschlüssen wurde auch der Schornstein des Kamins an die dafür vorgesehene Abwasserleitung angeschlossen. Jetzt werden zunächst die Elektroarbeiten abgeschlossen und dann die Innenwände verputzt. Danach geht es mit dem Verlegen der Fußbodenheizung weiter. Auch Firma Massier (Elektrik) war heute wieder bis in den frühen Abend mit dem Setzen und Zuputzen der Unterputzdosen sowie dem Fräsen von Schlitzen beschäftigt.

 

Hausanschlüsse, Elektro- und Sanitärarbeiten

09.09.2014

Auch heute waren Firma Pfannmüller und Massier wieder auf der Baustelle und haben im Elektro- und Sanitärbereich weiter gearbeitet. Neben den Schlitzen für die Elektroleitungen wurden auch die Einfassungen für die Schalter- und Steckdosen gesetzt. Darüber hinaus wurden weitere Leitungen verlegt, wie beispielsweise die für das Dusch-WC, die Außenwasserhähne oder das Ausgusswaschbecken.

Weiterhin hatten wir heute den Besichtigungstermin mit den Stadtwerken, bei dem auch unser Bauleiter von WETON Massivhaus, Herr Pfannmüller (Sanitär) und Herr Massier (Elektrik) dabei waren. Es wird nun keinen Zählerschrank bzw. versenkbaren Kasten für das Wasser auf dem Grundstück geben, jedoch werden die Leitungen auch nicht bis ans Haus gelegt. Der Übergabepunkt ist nun in der Garage. Das bedeutet, dass wir mehrere Bohrungen durch die Bodenplatte dieser vornehmen lassen müssen, um die Leitungen in die Garage hinein- bzw. herauszuführen. Da die Garage ein nicht beheizter Raum ist, muss zudem eine kleine "Heizung" verbaut werden, damit die Wasserleitung im Winter nicht einfriert. Für das Verlegen der Gas-, Wasser- und Stromleitungen von der Garage zum Haus sind somit wir verantwortlich bzw. zuständig. Nach Rücksprache mit dem für die Verlegung der Telekommunikationsleitungen zuständigen Unternehmen steht aber auch fest,  dass die Telekommunikationsleitungen glücklicherweise direkt, ohne den Umweg über die Garage, ans Haus verlegt werden können. Diese Gesamtlösung ist zwar nicht optimal, aber etwas besser als zunächst befürchtet. Trotzdem ist es sehr ärgerlich, dass wir entgegen der ursprünglich von den Stadtwerken erhaltenen Informationen nun diese Variante, welche wohl deutlich kostenintensiver ist, hinnehmen müssen.

Mit unserem Bauleiter haben wir zudem noch offene Fragen, das weitere Vorgehen sowie noch zu erledigende Dinge besprochen und geklärt.

 

Elektro- und Sanitärarbeiten

08.09.2014

Neben unserem Sanitärinstallateur (Pfannmüller) war heute auch unsere Elektrofirma (Massier Elektrotechnik) auf der Baustelle. Im Bereich des Sanitäres wurden neue Leitungen verlegt und isoliert sowie die Unterputzmischbatterien von Dusche und Badewanne eingebaut. Darüber hinaus sind die Anschlüsse für die Außenwasserhähne vorbereitet worden.

Firma Massier hat auf der Baustelle mit den Vorbereitungen für das Setzen der Schalter und Dosen begonnen. Hierzu wurden an den geplanten Stellen die jeweiligen Öffnungen bzw. Aussparungen gefräst.  

Weiterhin wurden wir heute von den Stadtwerken nochmals bezüglich der Hausanschlüsse kontaktiert. Wir werden uns morgen mit dem zuständigen Sachbearbeiter auf der Baustelle treffen, um das konkrete Vorgehen zu beschließen.

 

Elektro- und Sanitärarbeiten

08.09.2014

Neben unserem Sanitärinstallateur (Pfannmüller) war heute auch unsere Elektrofirma (Massier Elektrotechnik) auf der Baustelle. Im Bereich des Sanitäres wurden neue Leitungen verlegt und isoliert sowie die Unterputzmischbatterien von Dusche und Badewanne eingebaut. Darüber hinaus sind die Anschlüsse für die Außenwasserhähne vorbereitet worden.

Firma Massier hat auf der Baustelle mit den Vorbereitungen für das Setzen der Schalter und Dosen begonnen. Hierzu wurden an den geplanten Stellen die jeweiligen Öffnungen bzw. Aussparungen gefräst.  

Weiterhin wurden wir heute von den Stadtwerken nochmals bezüglich der Hausanschlüsse kontaktiert. Wir werden uns morgen mit dem zuständigen Sachbearbeiter auf der Baustelle treffen, um das konkrete Vorgehen zu beschließen.

 

Anschlüsse Waschbecken, Zuleitungen und Regendusche

05.09.2014

Auch heute ging es mit den Arbeiten im Sanitärbereich weiter. Die Anschlüsse für die Waschbecken im Bad sowie die Zuleitungen für den Handtuchheizkörper und das Bidet wurden gelegt sowie die Vorbereitungen für die Regendusche und die Mischbatterie der Badewanne getroffen.

 

Sanitär etc.

04.09.2014

Firma Pfannmüller ist heute wieder den ganzen Tag in unserem Bau zugange gewesen. Neben den Spülkästen der beiden Toiletten wurden auch die Anschlüsse des Bidets gesetzt. Darüber hinaus wurde der Verteilerschrank für die Fußbodenheizung im Obergeschoss gesetzt und die Leitung von diesem zum Haustechnikraum gelegt. Zudem wurde in der Küche das Abflussrohr für das Waschbecken bzw. die Spülmaschine angebracht. Darüber hinaus haben wir mit Herrn Pfannmüller auch noch ein paar Fragen geklärt sowie die Höhe der Waschbecken, der Toilette und des Bidets festgelegt. Wir werden die Sanitärobjekte etwas höher anbringen lassen als es normalerweise der Fall ist.

Per Mail haben wir die Pläne und das dazugehörige Angebot von  unserem Elektriker (Massier Elektrotechnik) erhalten. Nach Rücksprache mit Herrn Peter von der Firma Bischoff haben wir erfahren, dass unser Garagentormotor eine eingebaute Lampe besitzt, die genügend Licht erzeugt, um sich bei Dunkelheit problemlos zu orientieren. Von daher haben wir den Bewegungsmelder in der Garage wieder herausgenommen. Diese Änderung hat uns Herr Massier im Laufe des Nachmittags bereits wieder bestätigt und sowohl die aktualisierten Pläne als auch das veränderte Angebot zukommen lassen.

Im Briefkasten lag die 6. Abschlagsrechnung von WETON Massivhaus. Diese wird bei Beginn der Montage der Fenster fällig und schlägt mit 10% der Auftragssumme zu Buche. Weiterhin haben wir per Post unsere Kopie der Netzanschlussverträge von den Stadtwerken erhalten. Hier warten wir jetzt auf den Begehungstermin an unserer Baustelle, an dem das konkrete Vorgehen festgelegt werden soll und an dem wir hoffentlich eine für alle Seiten praktikable bzw. sinnvolle Lösung finden.

 

Elektrik, Garagentor sowie Angebot für Hof und Terrasse

03.09.2014

Am Nachmittag haben wir uns mit Herrn Massier (Massier Elektrotechnik) auf der Baustelle getroffen und die Elektroinstallationen nochmal durchgesprochen bzw. abgeändert. Mit den Elektroarbeiten wird wahrscheinlich noch diese Woche angefangen.

Nachdem die Arbeiten im Bereich des Sanitäres heute geruht haben, werden diese Morgen weitergehen.

Wir haben heute zudem die Auftragsbestätigung für unser Garagentor sowie die Garagentüre von der Firma Bischoff erhalten. Darüber hinaus ist uns auch das Angebot für die Pflasterarbeiten von Hof und Terrasse der Firma Deister zugegangen. Dieses werden wir uns heute Abend näher anschauen und in den nächsten Tagen mit unserem Ansprechpartner Herrn Mares nochmal konkret besprechen.

 

Sanitär

02.09.2014

Nach Prüfung der Gegebenheiten vor Ort hat Herr Pfannmüller grünes Licht für den Einbau der bodenebenen Duschen gegeben. Somit werden wir diese, entgegen der ursprünglichen Planung, nun doch "spontan" einbauen lassen. Hätten wir uns von vornherein für bodengleiche Duschen entschieden, so wäre der ein oder andere Schacht für die Abwasserrohre wahrscheinlich an eine andere Stelle gesetzt worden. Zum Glück waren die Entfernungen, entgegen erster Vermutungen, doch nicht zu groß, so dass das notwendige Gefälle der Leitungen eingehalten werden kann und eine Installation der Abflussrinnen der Duschen problemlos möglich ist. Somit können wir die von Herrn Postel (Hammer + Postel) ursprünglich geplanten Varianten umsetzen. Für den Fall, dass dies nicht möglich gewesen wäre, hätte es laut Herrn Postel auch noch andere Möglichkeiten gegeben. Diese hätten aber immer zu einem kleinen Sockel (ca. 2 cm), auf dem die Dusche dann gestanden hätte, geführt und einen 100% bodengleichen Zugang verhindert.

Darüber hinaus sind von Firma Pfannmüller die Lüfterziegel mit den entsprechenden Leitungen verbunden worden. Zudem wurden die Abwasserrohre von Dusche, Bidet, Badewanne und Toilette im Bad des OG verlegt und an die dafür vorgesehenen Abwasserleitungen angeschlossen.

 

Sanitär, Fenster, Fliesen etc.

01.09.2014

Nachdem uns am Wochenende aufgefallen ist, dass ein Fenstergriff verkratzt, eine Blende einen Sprung hat und einige Fenster noch nicht richtig schließen, haben wir mit unserer Fensterfirma (FENCON) Rücksprache gehalten. Die angesprochenen "Mängel" bzw. Punkte werden in absehbarer Zeit behoben.

Auch mit unserem Eklektiker haben wir heute gesprochen und für Mittwoch einen Termin auf der Baustelle vereinbart.

Darüber hinaus hat unser Sanitärinstallateur (Pfannmüller) heute mit den eigentlichen Sanitärarbeiten begonnen. Zudem haben wir nun die endgültigen Sanitärobjekte festgelegt. Da wir die Sanitärobjekte etwas höher angebracht haben wollen als gewöhnlich, müssen wir uns hier noch über die endgültige Höhe Gedanken machen. Entgegen der ursprünglichen Planung wollen wir nun doch bodenebene Duschen im Bad und Dusch-WC einbauen. Ob dies aufgrund des Fußbodenaufbaus in beiden Räumen möglich ist, wird von Herrn Pfannmüller heute noch geprüft.

Im Briefkasten lag wieder einmal Post. Wir haben von der Firma Baumgärtner & Schäffer die Auftragsbestätigung für die bemusterte Haus- und Schiebetür erhalten.

Heute Nachmittag haben wir uns nochmals mit unserem Fliesenleger (Hammer + Postel) getroffen und mit Herrn Postel die Planung der Fliesen und Bäder final abgeschlossen. Eigentlich hatten wir Fliesen in der Größe 30x60 cm präferiert, allerdings hat uns Herr Postel in einem erneut sehr guten Beratungsgespräch erklärt und überzeugt, dass mit diesem Fliesenformat einige Räume aufgrund der Anordnung der einzelnen Fliesen "schlauchartig" wirken werden bzw. können. Aus diesem Grund haben wir uns dann doch für Fliesen im Format 60x60 cm entschieden.

Fakten zum Bau

Wo: Grünstadt

Was: Einfamilienhaus mit Garage

Wann: 2014 / 2015

Grundstück: 588 m²

Wohnfläche: 176 m²

Garagenfläche: 58 m²

Baufirma: WETON Massivhaus

Bauzeit

Vertragsunterzeichnung:

  • 27.02.2014 bei WETON Massivhaus in Frankenthal

Spatenstich:

  • 20.06.2014

Hausübergabe:

  • 17.04.2015

Anstehende Arbeiten:

  • Anlegen des Gartens

Bautagebücher

Besucherzähler